Free download ↠ Liebe Ein unordentliches Gefühl 105

Richard David Precht ´ 5 review

Free download ↠ Liebe Ein unordentliches Gefühl 105 ↠ ➹ [Download] ➵ Liebe Ein unordentliches Gefühl By Richard David Precht ➼ – Gym-apparel.co.uk Richard D Precht ist inzwischen zu einem Medienphänomen geworden Telegen und auf zurückhaltende Art medienkompatibel dürfte er der einzige deutsche N sein dürfte einer nüchternen Analyse zugeführt Wie schon im Vorgängerband hat Precht hier keine kryptische wissenschaftliche Abhandlung verfasst Vielmehr begeistert und unterhält er den Leser mit eleganter Leichtigkeit – und dies mit durchaus grundsätzlichen Gedanken über die Entwicklung des Menschen die eigene Geschichte und das Zusammenleben mit dem Partner „Das Tier mit dem seltsamsten Sexual und Gefühlsleben“ – so beschreibt Precht den Menschen am Ende seines Buchs In Liebe erfahren wir mehr über die sonderbaren Eigenheiten dieses Tieres charmant im Ton klug in der Auswahl der Themen und überzeugend in der Argumentation Henrik Flor Literaturtes. Sehr wechselhafte Leseerfahrung Mal interessant mal belanglos häufig sehr ausschweifend fast durchgehend anspruchsvoll geschrieben und dadurch anstrengend zu lesen Bietet viele interessante Denkansätze und Richtungsweiser aber alles in allem zu überladen und komplex Und wie Precht schon in der Einleitung erkennt ein Buch über Liebe kann man nicht schreiben

review ☆ PDF, eBook or Kindle ePUB free ´ Richard David Precht

Richard D Precht ist inzwischen zu einem Medienphänomen geworden Telegen und auf zurückhaltende Art Liebe Ein MOBI #204 medienkompatibel dürfte er der einzige deutsche Philosoph sein der ein breites auch fachfremdes Publikum erreicht Nach dem Überraschungserfolg von Wer bin ich und wenn ja wie viele hat er nun einen weiteren furiosen Streifzug durch die Wissenschaftsgeschichte unternommen Diesmal geht es um das vielleicht älteste Thema das den Menschen bewegt die Liebe Precht führt über die biologischen und kulturellen Grundlagen zum Kern der menschlichen Liebesbeziehungen und prüft gängige Thesen z B aus Psychologie Evolution oder Neurologie auf ihre Belas. Δυνατό βιβλίο όμως ταυτόχρονα και προβληματικό Τόσο που θα του έβαζα τίτλο Έρωτας ένα απειθάρχητο βιβλίο Αρκετά καλά σημεία μερικά πολύ δυνατά και καλογραμμένα ωστόσο και πολλή φλυαρία εκτός θέματος που θα μπορούσε να λείπει εκτός αν άλλαζε ο τίτλος ώστε να περιλαμβάνει και άλλα πράγματα Τα δύο τρίτα του περιεχομένου του βιβλίου θα μπορούσαν να απουσιάζουν χωρίς να θιχτεί η ουσία και τα δυνατά σημεία Επίσης η έκδηλη εμπάθεια με τον Ντόκινς παρόλο που στηρίζεται σε λογικά επιχειρήματα τα οποία χάνονται όμως με τον τρόπο που αναπτύσσονται παρουσιάζονται και κάποιες φορές ευτελίζονται αλλά και απόψεις άλλων με τις οποίες ο συγγραφέας δεν συμφωνεί αφαιρεί πόντους σε ένα βιβλίο τέτοιου είδους Τέτοιου είδους εμπάθεια μπορεί να ταιριάζει πχ στον Ονφρέ αλλά όχι στον Πρεχτ και δεν είμαι προκατειλημμένος υπέρ των μοντέρνων Γάλλων φιλοσόφων ή εναντίον των Γερμανών Συνιστώ το βιβλίο σε όσους αναζητούν σύγχρονες απόψεις και θεωρήσεις σχετικά με τον έρωτα και πώς λειτουργεί από περιέργεια ή για να αποκτήσουν αυτογνωσία αλλά μην παίρνετε όλα όσα γράφει τις μετρητοίς

characters Liebe Ein unordentliches Gefühl

Liebe Ein unordentliches GefühlTbarkeit hin Dabei wird auch so manche Theorie des Mainstreams infrage gestellt Der abschließende Teil ist eng an den heutigen Lebens und Liebesrealitäten orientiert und befasst sich etwa mit „Romantik als Konsum“ oder der Frage was von der Liebe übrig bleibt wenn der Nachwuchs kommt Und natürlich geht es auch um Sex Als durchaus erklärungsbedürftig bezeichnet Precht den Befund dass einerseits Sex nie allgegenwärtiger war als heute als Fantasie Kaufanreiz Wettkampf Anspruch gleichzeitig seine faktische Bedeutung stark abnimmt Hier kommt kein Kulturpessimismus konservativer Prägung zum Tragen – vielmehr wird eine Schieflage die wohl kaum jemandem entgange. Dieses Buch hatten mir meine Eltern zum Geburtstag geschenkt und ich bin endlich einmal dazu gekommen es zu lesen Es hat mich nämlich unheimlich interessiert was Herr Precht so über die Liebe schreibt Es ist erstaunlich zu sehen wie viele verschiedene Theorien die dieses wirklich unordentliche Gefühl da sich die Liebe nicht in irgendein Schema stecken lässt zu erklären Eine davon ist dass die geschlechtliche Liebe sozusagen die Nachfolge der Liebe des Kindes zu den Eltern antrittDie Frage ist auch was wollen wir wenn wir lieben Einige sind der Meinung man wolle sich an erster Stelle selbst verwirklichen indem man mit jemandem eine Beziehung eingeht Denn man sehe sich selbt in dem Bild das der andere von einem hatJedenfalls funkt die Liebe den Evolutionspsychologen dazwischen die behaupten der Mann wolle sich einfach nur so oft wie es geht vermehren um seine Gene so gut es geht zu verbreiten und fortleben zu lassenDen Evolutionspsychologen zerstört natürlich noch mehr als nur die Liebe ihre schöne Theorie denn wie ist das mit Menschen die homosexuell sind Ihnen kann ganz gewiss nicht daran gelegen sein ihre Gene zu verbreitenNicht einverstanden war ich mit der These dass Kinder in modernen Patchworkfamilien ein weitaus besseres Sozialverhalten an den Tag legen als Kinder aus Mann Frau ein Kind Familien Das ist eine ziemlich gewagte Theorie denn ich denke dass Einzelkinder durchaus zu Rücksichtnahme Mitgefühl und Konfliktlösung in der Lage sind